Monate: Juni 2015

Mordkap – der Hurtigruten-Krimi

Wenn ein Hurtigruten-Fan einen Krimi schreibt, muss das nicht unbedingt spannend werden. (Erst Recht nicht, wenn es sich beim Autor um einen IT-Fachbuchautor handelt… 😉 ) Ich gebe zu, dass ich „Mordkap“ (erschienen März 2015) tatsächlich vor allem deshalb gelesen habe, weil der Tatort die Midnatsol ist – das Schíff der Hurtigrute, auf dem ich letztes Jahr selbst unterwegs war.

Hurrah, ich bin Co-Autorin im neuen Norwegen-Wanderführer

Timo Peters (Bruder Leichtfuss) hat sein zweites eBook veröffentlicht – einen Wanderführer von Norwegenfans für Norwegenfans – und ich durfte einen Erfahrungsbericht beisteuern… Fünf Tage durch die Schneeschmelze Als wir an einem Morgen Ende Juni 2009 bei hochsommerlichen Temperaturen unser Auto auf dem Parkplatz in Hjelle zurücklassen, ahnen wir noch nicht, wie sehr Schnee und Wassermassen unsere Zeitplanung auf dieser Wanderung durcheinander bringen werden. Mein Freund und ich haben alles zum wild Zelten dabei sowie Proviant für vier Tage. An Tag 3 werde ich anfangen, unsere Vorräte zu rationieren. Die Schneeschmelze erreicht in diesen Tagen ihren Höhepunkt und wir werden am Abend des vierten Tages erfahren, dass nicht alle so viel Glück hatten wie wir…

Norwegen Bucket List [allways beta]

Zum Start meines Norwegen-Blogs darf eine Bucket List nicht fehlen. Ich gestehe an dieser Stelle gern öffentlich, dass ich an die magische Kraft von solchen Bestellungen beim Universum glaube. Schuld daran sind meine Briefe an den Weihnachtsmann meiner Kindheit. Dank meiner Eltern hat der Weihnachtsmann jedes Jahr sehr positiv darauf reagiert und mir ein gewisses Urvertrauen in meine Selbstwirksamkeit des Wünschens beschert. Meine hier veröffentlichte Bucket List wird sich übrigens im ewigen Beta-Status befinden, indem ich einfach kontinuierlich ergänze, … … was ich in Norwegen in diesem Leben noch erleben möchte:

Hinter den Kulissen von Oslo

Reisevorbereitungen Wenn ich Ende Juni 2015 für neun Tage nach Oslo reise, dann möchte ich ein möglichst untouristisches Erleben der Stadt hinbekommen. Ein große Hilfe sind mir dabei jetzt schon die Tipps von Yvonne Moutoux, die dort von Montag bis Freitag meine Norwegisch-Lehrerin sein wird. Ihr habe ich es zu verdanken, dass ich