Norwegisch lernen

Filmtipp: En håndfull tid (1989)

Was für eine herzzerreißende Geschichte! In wie wunderbaren Bildern erzählt! Und absolut geeignet für Anfänger/innen, denn die norwegischen Untertitel in dieser Version auf YouTube erleichtern das Verstehen (und notfalls das Nachschlagen des einen oder anderen Wortes): Der Film „En håndfull tid“ des Regisseurs Martin Asphaug ist einer der erfolgreichsten norwegischen Filme der 1980er Jahre – und meine Entdeckung des vergangenen Wochenendes, als ich zum Norwegisch-Lernen einfach mal einen Film anschauen wollte….

en-haandfull-tid-youtube

Übermäßig viel wird in dem Film eh nicht gesprochen  – und vielleicht ist das das Besondere dieses Films: Der tiefere Sinn erschließt sich auch ohne Worte. Worum es geht? Um Liebe und Schuld, um Sehnsucht und um einen Moment der Unachtsamkeit, den man 50 Jahre lang bereut… Um einen alten Mann, der vielleicht dement wird, vielleicht aber auch nur den Kreis seines Lebens auf seine Weise schließen möchte…

en-handfull-tid-film

 

 

 

Autor

Hei hei, ich bin Dörte aus Hamburg. Seit ich als Jugendliche "Flucht in den Norden" von Klaus Mann gelesen habe, zieht es mich til Norge - jetzt endlich, mit Mitte 40, verbringe immer mehr Zeit im Jahr dort, am liebsten nördlich vom Polarkreis. Als Minimalistin reise ich gern mit leichtem Gepäck, am liebsten nach dem Prinzip des Slow Travel - und in 2016 möchte ich endlich das Wwoofing ausprobieren. Und Du? Ich freue mich auf einen Kommentar von Dir! Ha det bra!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*