Buchmesse

Meine Frankfurter Buchmesse – #Norwegen2019

Die vergangenen 4 Tage waren wie ein Schnelldurchlauf eines Skandinavistik-Studiums für mich: „Vorlesungen“ im Halbstundentakt – in den Pausen drüber gesprochen – nachts gelesen. Meine liebe Freundin aus Oslo meinte, ich sei wahrscheinlich die Messebesucherin, die die meisten Live-Auftritte norwegischer Schriftsteller*innen aufmerksam verfolgt hat. Vielleicht hast Du Recht, Kari – die Wette gilt! 😅

Auf dem Foto seht Ihr NUR Bücher von lebenden Schriftsteller*innen aus Norwegen, denen ich wirklich intensiv zugehört habe, wenn sie über Ihre Bücher und ihren Schreibprozess, über ihre Themen und ihre Haltung zur Welt und zur Literatur gesprochen haben.

Gro Dahle
Niels Fredrik Dahl
Lotta Elstad
Helga Flatland
Jon Fosse
Karin Fossum
Jostein Gaarder
Karl Ove Knausgård
Monica Kristensen
Vigdis Hjorth
Mona Høvring
Roy Jacobsen
Ruth Lillegraven
Unni Lindell
Merethe Lindstrøm
Jo Nesbø
Agnes Ravatn
Kjerst A. Skomsvold
Dag Solstad
Simon Stranger
Linn Ullmann
Hjerbørg Wassmo

Nicht mit einem Buch auf dem Foto vertreten, aber trotzdem habe ich ihnen aufmerksam zugehört:

Jørn Lier Horst
Bjørn Ousland
Maria Parr

Nicht auf dem Foto dabei sind all die schon verstorbenen Schriftsteller*innen, ÜBER die gesprochen wurde (wie zum Beispiel Tarjei Vesaas und Knut Hamsun) und auch nicht diejenigen, die ich nur so am Rande mitbekommen habe, weil ich mich manchmal zwischen 2 Sessions entscheiden musste und ich einige ja schon früher / anderswo ausführlich erlebt hatte (z.B. Maja Lunde, Hanne Ørstavik und Erling Kagge).

Und dann sind da ja auch noch all die hochspannenden norwegischen Schriftsteller*nnen, die gar nicht auf der Messe dabei waren…

Wie gut, dass die dunkle Jahreszeit bevorsteht – viel Zeit zum Lesen … und zum Übersetzen. 

Autor

Hei hei, ich bin Dörte aus Hamburg. Seit ich als Jugendliche "Flucht in den Norden" von Klaus Mann gelesen habe, zieht es mich til Norge - jetzt endlich, mit Mitte 40, verbringe immer mehr Zeit im Jahr dort, am liebsten nördlich vom Polarkreis. Als Minimalistin reise ich gern mit leichtem Gepäck, am liebsten nach dem Prinzip des Slow Travel - und in 2016 möchte ich endlich das Wwoofing ausprobieren. Und Du? Ich freue mich auf einen Kommentar von Dir! Ha det bra!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*